Miriam Feuersinger

Foto: Miriam Feuersinger, Sopran
© Brigitte Fässler

Die aus Österreich stammende Echo-Klassik-Preisträgerin Miriam Feuersinger (Sopran) entdeckte bereits als Kind ihre Liebe zum Gesang. So setzte sie nach umfassender musikalischer Bildung an der Musikschule ihrer Heimatstadt Bregenz ihre professionelle Gesangausbildung am Landeskonservatorium Feldkirch/A fort und wechselte anschließend an die Musikhochschule Basel in die Klasse von Prof. Kurt Widmer, wo sie ihr Studium im Frühjahr 2005 mit Auszeichnung abschloss.

Ihre große Liebe gilt musikalisch und inhaltlich dem Kantaten- und Passionswerk von J.S. Bach, worauf auch eine rege internationale Konzerttätigkeit schließen lässt. Seit 2014 initiiert sie zusammen mit dem Cellisten Thomas Platzgrummer die Reihe „Bach-Kantaten in Vorarlberg“. Weitere schöne Schwerpunkte ihres musikalischen Schaffens liegen in dem breiten Spektrum der geistlichen Musik vom Barock bis hin zur Spätromantik sowie im Liedbereich.

Die Sopranistin musiziert mit renommierten Dirigenten wie Rudolf Lutz, Ton Koopman, Peter Kooij, Jörg-Andreas Bötticher und Laurent Gendre sowie Barockensembles und Barockorchestern wie dem Freiburger Barockorchester, La Cetra, Les Cornets Noirs, Capricornus Consort Basel, L'arpa festante, Il Concerto Viennese, Concerto Stella Matutina und Capriccio Basel, um nur einige zu nennen.

2014 erschien ihre neue Solo-CD mit Sopran-Kantaten von Christoph Graupner, welche den Preis der deutschen Schallplattenkritik 2/2014 sowie den ECHO Klassik 2014 erhielt.

www.miriam-feuersinger.info

Termine