Olivera Tičević

Foto: Olivera Tičević, Sopran

Olivera Tičević, Sopran, studiert derzeit an der HKB (Hochschule der Künste Bern) in der Klasse von Prof. Christian Hilz. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium an der Fakultät für Musik in Belgrad unter Professor Aneta Ilić. Sie besuchte Meisterkurse unter anderem mit Jennifer Larmore, Vesselina Kasarova, Emma Kirkby, Claudia Visca, Darina Takova und Deborah York.

Olivera Tičević wurde zweimal zur vielversprechendsten Künstlerin der Austria Barock Akademie gewählt (2010, 2013), was es ihr möglich machte, eine Reihe von Konzerten in einigen bedeutenden Sälen Europas zu geben: RadioKulturhaus Wien, Royal Hall Stockholm, Schwetzinger Theater Heidelberg, Mozarthaus Vienna usw. Im Jahr 2016/2017 gewann sie den Nationalpreis von Montenegro für außergewöhnliche Leistungen. Darüber hinaus war sie Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben, z.B. erste Preise beim Internationalen Gesangswettbewerb Bruna Špiler 2011 und beim Internationalen Gesangswettbewerb Lazar Jovanović Belgrad 2009.

Neben der Oper und dem Lied besteht ihr Repertoire auch aus geistlicher und Kammermusik sowie aus zeitgenössischen Kompositionen. Sie hat die Musik von Žarko Mirković, Nina Perović, Marko Kovač und Draško Adžić uraufgeführt. Olivera Tičević beschäftigt sich mit mehreren Opern- und Vokalmusikprojekten in Wien, der Schweiz, Podgorica, Belgrad und Oslo.

Ihr Operndebüt erfolgte 2012 als Pamina in Mozarts Zauberflöte. Von da an war sie an folgenden Theatern engagiert: Königliches Theater von Montenegro, Montenegrinisches Nationaltheater, Serbisches Nationaltheater. Im Januar 2017 hat sie die Rolle der Pamina in der Produktion Geschichte erzählen: Die Zauberflöte an der Studiobühne am Opernhaus Zürich gesungen.

Termine