Josiane Marfurt

Foto: Josiane Marfurt, Pianistin

Die junge Schweizer Pianistin Josiane Marfurt erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sieben Jahren bei Yukio Oya, München, einem Schüler von Claudio Arrau. Nach kurzer Zeit wurde sie in das Kompositionsförderprogramm von Yamaha Europe aufgenommen. Nach drei Jahren in diesem Förderprogramm erhielt sie den ersten Preis für die Komposition ihrer Klaviersonate. Als 13-Jährige gewann sie ihren ersten Wettbewerb: im Finale des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs erhielt sie den 1. Preis mit Auszeichnung. An diesem Wettbewerb folgten weitere 1. Preise in den Jahren 1997 und 1998. Nach Abschluss des Gymnasiums mit der B-Matura begann sie 2001 ihr Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich bei Prof. Konstantin Scherbakov. Dieses schloss sie 2005 hervorragend mit dem Konzertdiplom ab.

In dieser Zeit gewann Josiane Marfurt mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben: u.a. den Concours Géza Anda 2003 in Zürich und den Internationalen Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen (D) im Jahre 2002. Im Oktober 2005 wurde Josiane Marfurt in die Klasse von Prof. Gerhard Oppitz an der Musikhochschule in München aufgenommen. Nach zweijährigem Studienaufenthalt folgte der Abschluss mit dem Solistendiplom. Von 2007 bis 2009 studierte Josiane Marfurt in der Solistenklasse von Prof. Homero Francesch an der Zürcher Hochschule der Künste und liess sich dort auch als Musikpädagogin ausbilden. Seit 2008 unterrichtet sie an der Jugendmusikschule der Stadt Zürich. Josiane Marfurt ist Studienpreisträgerin der Kiefer Hablitzel Stiftung, des Migros Kulturprozent, der Friedl Wald Stiftung und der Marguerite Meister Stiftung.

Sie arbeitete mit verschiedenen Orchestern in ganz Europa zusammen, mit dem Akademischen Orchester Zürich, dem Berner Kammerorchester, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Moscow Chamber Orchestra. Konzerteinladungen führten sie durch die ganze Schweiz, nach Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, England, Polen, Japan und Russland.

Josiane Marfurt widmet sich mit Hingabe der Kammermusik. Neben dem Trio Ro-mantico arbeitet sie intensiv mit dem Geiger Sasha Rozhdestvensky zusammen. 2011 haben sie das Gesamtwerk für Violine und Klavier sowohl von Tschaikowsky als auch von Ravel eingespielt.

Termine