Patrick Beaugiraud

Foto: Patrick Beaugiraud
© Fritz Krämer

Patrick Beaugiraud studierte Oboe bei César Ognibène, Jacques Chambon, Maurice Bourgue und Heinz Holliger.

Er spielte zwei Jahre lang mit dem Orchestre de l’Opéra de Lyon und widmete sich dann vor allem der Interpretation des barocken, klassischen und romantischen Repertoires auf Originalinstrumenten. Seitdem arbeitet er regelmäßig mit den renommiertesten Barockensembles zusammen, etwa dem Ensemble Baroque de Limoges, Les Musiciens du Louvre, dem Amsterdam Baroque Orchestra, dem Bach Collegium Japan und dem Ricercar Consort. Des Weiteren ist er Gründungsmitglied des Bläserquintetts Le Concert impromptu.

Seine Diskographie umfasst diverse Aufnahmen von Oboenkonzerten von Bach, Vivaldi, Haydn und zahlreichen Bach-Kantaten unter der Leitung von Ton Koopman, Masaaki Suzuki, Sigiswald Kuijken oder Leonardo García Alarcón. In letzter Zeit hat er Kantaten von Händel, Mozarts Oboenquartett und Couperins Goûts Réunis einspielt.

Nach Lehrtätigkeiten an den Musikschulen von Mâcon und Montélimar sowie dem Conservatoire national supérieur musique et danse de Lyon unterrichtet er zur Zeit Barockoboe an der Haute école de musique de Genève.

Termine